• Afectos humanos


    Die „Afectos humanos“, 1961/62 von Dore Hoyer choreographiert, sind nach ihrem Tod 1967 zu ihrem wichtigsten Werk geworden, das nicht nur damals weltweiten Erfolg hatte, sondern bis heute auf große Anerkennung stößt. Denn im Gegensatz zu all ihren anderen Werken sind von den „Afectos humanos“ Filmaufnahmen entstanden, welche es nachfolgenden Generationen ermöglichten, diese Tänze zu rekonstruieren. Für den aus fünf verschiedenen Solotänzen entstandenen Zyklus hat der Musiker Dimitri Wiatowitsch in Zusammenarbeit mit Dore Hoyer verschiedene Kompositionen erarbeitet. Die Tänze befassen sich mit den Themen Eitelkeit, Begierde, Hass, Angst und Liebe, welche in eben dieser Reihenfolge auch zur Aufführung gebracht wurden.

    Die 1915 in Riga geborene Tänzerin und Tanzpädagogin Waltraud Luley hatte Dore Hoyers choreographisches Erbe zunächst verwaltet, bis sie im Dezember 2011 im Alter von 96 Jahren verstarb. Seitdem werden die Tänze vom Deutschen Tanzarchiv in Köln verwahrt. Eine der wohl bekanntesten Interpretinnen nach Dore Hoyer ist die Tänzerin Susanne Linke, die sich neben Arila Siegert ausgiebig und intensiv mit den Afectos humanos und deren Essenz beschäftigt hat. Susanne Linke hat diese Tänze nun erneut einer weiteren Tänzergeneration übergeben und sie auf den Berliner Tänzer und Absolventen der Staatlichen Ballettschule Berlin Nils Freyer übertragen.

     

    Auch diesmal hat sich der Tanzfonds ERBE - eine Initiative der Bundeskulturstiftung - bereit erklärt, diese Rekonstruktion in seine Liste der förderwürdigen Projekte aufzunehmen. Kooperationspartner dieser Produktion ist die Staatliche Ballettschule Berlin, mit deren freundlicher Unterstützung Studios und Räumlichkeiten für Proben und weitere Anfertigungsarbeiten bereit gestellt wurden. Die Tanzpädagogin Heike Keller, Absolventin der Palucca Schule Dresden und langjährige Tänzerin an der Komischen Oper Berlin, hat gemeinsam mit Nils Freyer das Schrittmaterial der „Afectos humanos“ von den Filmaufnahmen abgenommen und bei sämtlichen Proben künstlerisch assistiert.

     

    Die Kompositionen zu den „Afectos humanos“ werden erstmals seit der Aufführung durch Dimitri Wiatowitsch vollständig interpretiert von der Pianistin Ulrike Buschendorf und dem Schlagzeuger Marco Philipp.

     

  • Mitwirkende


    Nils Freyer
    (Tanz), in Berlin geboren, ist Absolvent der Staatlichen Ballettschule Berlin und erwarb seinen Bachelor of Arts an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Er tanzte u.a. in Choreographien von Robert North, Marguerite Donlon und Torsten Händler. 2017 hatte er ein Engagement als Gasttänzer am Mainfranken Theater in Würzburg. Nils Freyer unterrichtete Klassischen und Modernen Tanz – u.a. an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und an vielen anderen Einrichtungen. Derzeit beschäftigt er sich intensiv mit dem Deutschen Ausdruckstanz des 20. Jahrhunderts.


    Ulrike Buschendorf (Klavier), in Erfurt geboren, studierte an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig Ballettkorrepetition und Improvisation, es folgten eine langjährige Tätigkeit als Begleiterin für Improvisation, Modernen Tanz und Klassischen Tanz u.a. an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden sowie nationale und internationale Gastspiele. Weiterhin lehrt sie das Fach Musik u.a. im Studiengang Bühnentanz an der Staatlichen Ballettschule Berlin und an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin sowie Klavier.

     

    Marco Philipp (Percussion), in Schwerin geboren, studierte an der „Otto-von-Guericke-Universität“ Magdeburg Musikpädagogik und Pädagogik. Neben seiner Lehrtätigkeit im Fach Schlagzeug (Jazz/Rock/Pop) an verschiedenen Einrichtungen gibt er Bandcoachings und ist u. a. für Projekte des Bundesverbandes Popularmusik e.V. als Dozent unterwegs. In seiner Eigenschaft als Musiker spielt er als festes Mitglied in zahlreichen Bands und Musikprojekten.

     

    Susanne Linke (Einstudierung) vereint in ihrem Tanz sowohl das Erbe des deutschen Ausdruckstanzes der Vorkriegszeit als auch das zeitgenössische deutsche Tanztheater. Sie hat die choreographische Landschaft Deutschlands entscheidend beeinflusst.

    Sie erhielt zunächst bei Mary Wigman in Berlin ihre Tanzausbildung, bevor sie an der Folkwang-Universität in Essen studierte. Von 1970 bis 1973 war sie Tänzerin im Folkwang Tanz Studio unter der künstlerischen Leitung von Pina Bausch. Zur gleichen Zeit entwickelte sie ihre ersten choreographischen Arbeiten.

    Innerhalb weniger Jahre erhielt sie internationale Beachtung für ihre Soli (u.a. „Im Bade wannen“, „Schritte verfolgen“, ihre Dore-Hoyer-Rekonstruktion „Afectos humanos“) und Gruppenstücke. Ihr wurden zahlreiche Preise für ihre Choreographien verliehen und sie tourte durch Europa, Indien, Australien, Süd- und Nordamerika.

    Fast zehn Jahre, bis zum Sommer 1985, leitete Susanne Linke das Folkwang Tanz Studio. Seitdem arbeitet sie auch als freischaffende Choreographin und Tänzerin und wurde regelmäßig von internationalen Kompanien als Gastchoreographin eingeladen, u.a. der Limón Company in New York, der Kibbutz-Dance-Company in Israel, der GRCOP an der Pariser Oper und dem Netherlands Dance Theater.

    Zu Beginn der neunziger Jahre gründete sie die „Company Susanne Linke“ und schuf die zwei Stücke „Ruhr-Ort“ und „Märkische Landschaft“. Während dieser Zeit wurde sie „Artist in Residence“ des Hebbel-Theater Berlin.

    Zusammen mit ihrem Partner Urs Dietrich als Co-Direktor baute sie 1994 eine neue Kompanie am Bremer Theater auf und tourte durch Südostasien und Mittelamerika. Bis zum Jahre 2000 blieb sie dort Leiterin des Tanztheaters.

    In den Jahren 2000-2001 war Susanne Linke Gründungsmitglied des Choreographischen Zentrums Essen und dessen designierte künstlerische Leiterin. Dort kreierte sie 2003 das Solo-Duo-Stück „Tanz-Dis-tanz“ gemeinsam mit Urs Dietrich sowie 2007 die Rekonstruktion ihres Solos „Schritte verfolgen“.

    Seit 2001 ist sie wieder als freischaffende Choreographin tätig u.a. für die Paolo Grassi Schule in Mailand, die Kibbutz Dance School in Israel, Versiliadanza Florenz und die Folkwang Hochschule Essen.

    2004 entstand im Auftrag von Carolyn Carlson ihr Solo „VISItatiON“. Sie schuf u.a. Neuchoreographien für die Pariser Oper (2005), die Limón Dance Company New York (2004), das Choreographische Theater Bonn (2007) und das Aalto Theater Essen und die Jeanne Ruddy Dance Company Philadelphia (2008).

    2007 hat Susanne Linke die Rekonstruktion des Solos "Schritte verfolgen" mit vier Tänzerinnen zur Premiere gebracht und 2011 die Produktion "Kaikou" in Berlin uraufgeführt.

    2014 wurde erst "Ruhr-Ort" im Schauspielhaus Bochum rekonstruiert und das Duett "Mistral" mit Koffi Kokko in der Akademie der Künste, Berlin, uraufgeführt.

    Mit Beginn der Spielzeit 2015/2016 ist Susanne Linke Leiterin der Sparte Tanz am Theater Trier.

     

    Heike Keller (Künstlerische Assistenz) erhielt ihre Tanzausbildung an der Palucca-Schule Dresden. 1985 wurde sie an das Tanztheater der Komischen Oper Berlin engagiert und 1992 Solotänzerin. Sie war seit 1996 festes Mitglied von GREGOR SEYFFERT & COMPAGNIE BERLIN und seit der Spielzeit 2001/02 zudem freischaffend als gefragte Gastsolistin im In- und Ausland tätig. Seit 2011 ist sie Tanzpädagogin an der Staatlichen Ballettschule Berlin und Schule für Artistik.

     

    Prof. Dr. Ralf Stabel (Wissenschaftliche Begleitung und Management), in Berlin geboren, Publizist und promovierter Historiker, ist Leiter der Staatlichen Ballettschule Berlin und Schule für Artistik sowie Professor an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin.

     

    Marianne Heide  (Kostüm) entschied sich, nachdem sie sich vierzehn Jahre lang dem Tanz gewidmet hatte, für ein Leben hinter der Bühne. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Schneiderin und studierte an der Universität der Künste in Berlin Kostümbild bei Florence von Gerkan. Ihr besonderes Interesse galt während dieses Studiums interdisziplinären Projekten mit den Studiengängen Experimenteller Film, Rhythmik, Komposition, dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz sowie der Deutschen Film- und Fernsehakademie.

    Nach einem Auslandsaufenthalt in Frankreich an der École nationale supérieure des arts et techniques du théâtre (ENSATT) in Lyon schloss sie ihr Diplom-Studium 2012 mit Auszeichnung ab. Seit 2016 arbeitet Marianne Heide als freie Kostümbildnerin für Tanz, Sprech- und Musiktheater.

     

    Kristina Oehmichen (Buchhaltung und Finanzen), in Lüneburg geboren, ist Projektkoordinatorin im Personalmanagement mit nationalen und internationalen Kontexten. Sie studierte an der Leuphana Universität Lüneburg und der Freien Universität Berlin und übernimmt seither Planungs- und Steuerungsaufgaben für Projekte.

     

  • Kontakt

    Gastspielmanagement:

     

    Prof. Dr. Ralf Stabel

    E-Mail: Ralf Stabel

     

    _______________________________________________

     

    E-Mail: info@vogelsangmeetshoyer.de

     

    E-Mail: Nils Freyer Tel.: 0157 87639669

    E-Mail: Ulrike Buschendorf Tel.: 0178 6578999

     

    _______________________________________________


  • Impressum


    Verantwortlich für den Inhalt der Website:

    Nils Freyer und Ulrike Buschendorf

    info@Afectos-humanos.de

     

    Gestaltung der Website & techn. Umsetzung:
    "layoutlabor" Dieter Raupach

    office@layoutlabor.de

    ____________________________________________________

     

    Postanschrift:

    Nils Freyer, Martin-Luther-Str.127, 10825 Berlin

    Ulrike Buschendorf, Crusemarkstr. 35, 13187 Berlin

    ____________________________________________________

     

     

     

    Haftungsausschluss

     

    1.

    Inhalt des Onlineangebotes

     

    Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

    Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

     

    2.

    Verweise und Links

     

    Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten („Hyperlinks“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.

    Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

     

    3.

    Urheber- und Kennzeichenrecht

     

    Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

    Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

    Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

     

    4.

    Datenschutz

     

    Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

     

    5.

    Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

     

    Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

     

    ____________________________________________________

     

    Disclaimer

     

    1.

    Content

     

    The author reserves the right not to be responsible for the topicality, correctness, completeness or quality of the information provided. Liability claims regarding damage caused by the use of any information provided, including any kind of information which is incomplete or incorrect,will therefore be rejected.

    All offers are not-binding and without obligation. Parts of the pages or the complete publication including all offers and information might be extended, changed or partly or completely deleted by the author without separate announcement.

     

    2.

    Referrals and links

     

    The author is not responsible for any contents linked or referred to from his pages – unless he has full knowledge of illegal contents and would be able to prevent the visitors of his site fromviewing those pages. If any damage occurs by the use of information presented there, only the author of the respective pages might be liable, not the one who has linked to these pages. Furthermore the author is not liable for any postings or messages published by users of discussion boards, guestbooks or mailinglists provided on his page.

     

    3.

    Copyright

     

    The author intended not to use any copyrighted material for the publication or, if not possible, to indicate the copyright of the respective object.

    The copyright for any material created by the author is reserved. Any duplication or use of objects such as images, diagrams, sounds or texts in other electronic or printed publications is not permitted without the author’s agreement.

     

    4.

    Privacy policy

     

    If the opportunity for the input of personal or business data (email addresses, name, addresses) is given, the input of these data takes place voluntarily. The use and payment of all offered services are permitted – if and so far technically possible and reasonable – without specification of any personal data or under specification of anonymized data or an alias. The use of published postal addresses, telephone or fax numbers and email addresses for marketing purposes is prohibited, offenders sending unwanted spam messages will be punished.

     

    5.

    Legal validity of this disclaimer

     

    This disclaimer is to be regarded as part of the internet publication which you were referred from. If sections or individual terms of this statement are not legal or correct, the content or validity of the other parts remain uninfluenced by this fact.